Logo
Lohweg 24 | 34317 Habichtswald | Tel.: 0 56 06 / 5 99 55 - 0 | Fax: 0 56 06 / 5 99 55 - 77 | E-Mail: info@dotting.de

Firmengeschichte

Heinrich Dotting begann 1927  mit seiner Schreinerwerkstatt in einem Raum der vorhandenen Wohnung.  Der Haupterwerb kam zu diesem Zeitpunkt aus angestellter beruflicher Tätigkeit im Segelflugzeugbau und aus der Landwirtschaft. Überwiegend in Handarbeit war man in den Anfängen tätig.

 
Nach dem Krieg trat sein Sohn Karl Dotting mit ein, am 5. Mai 1945 wurde der Betrieb in die Handwerksrolle eingetragen. Die ersten Maschinen wurden angeschafft und im Jahr 1952 ein Anbau erforderlich.
Schreinerei Dotting
 
Karl-Heinz Dotting, der jetzige Inhaber, wurde 1964 der erste Auszubildende.
 
1971 wurden die landwirtschaftlichen Gebäude in den Betrieb integriert und 1973  das bestehende Gebäude von Grund auf  erneuert und vergrößert, da neue moderne Maschinen  benötigt wurden, um  den Anforderungen, vor allem im Fenster- und Haustürenbau mit neuen technischen Anforderungen, gewachsen zu sein.
 
Eine kleine Geschichte: 1972 kamen Hebe-Schiebe-Türen auf den Markt, und zum Auftrag, die eine Länge von ca. 500 cm hatte. Um in den alten Räumen an den Maschinen das Holz bearbeiten zu können, wurde kurzerhand ein Loch in die Außenwand gebrochen.
 
1972 begann der erste nicht zur Familie Gehörende seine Ausbildung, die junge Ehefrau Gertraud Dotting übernahm die Büroarbeiten, die ersten Mitarbeiter wurden eingestellt
 
Der Kundenkreis weitete sich schnell über Ehlen hinaus aus. Der technische Fortschritt wurde stets gemäß den Kundenwünschen und den dafür notwendigen Fertigungsmöglichkeiten genutzt.
 
1985 hat Karl-Heinz Dotting den Betrieb übernommen.
 
Angesichts neuer Techniken und eines erweiterten Kundenstammes wurde der Bereich Fenster zum 1. Jan. 1995 ausgelagert in die neue Betriebsstätte in Naumburg. Dieser Betrieb wurde 2001 nach erheblichem Rückgang des Holzfensterbedarfs wieder aufgegeben.
 
1998 erforderte ein Feuer des Spänebunkers, der auch große Teile des Maschinenraums in Mitleidenschaft gezogen hatte, Erneuerungen  von Maschinen und Gebäudeteilen und somit eine umfangreiche Neugestaltung der Schreinerei.
 
Die Belegschaft wurde durch 2 Meister erweitert, die zum einen Kundenberatung und Angebotsausarbeitung, zum andern in der Auftragsabwicklung verantwortlich tätig sind.
 
Die 4. Generation ist mit Rüdiger Dotting bereits im Betrieb an verantwortlicher Stelle seit 2002 aktiv. Er ist als Schreinermeister, staatlich geprüfter Holztechniker und Gestalter im Handwerk bestens gerüstet für die Zukunft.  
 
Heute hat der Betrieb ca. 1.000 m² Werkstattfläche zur Verfügung, in dem wir zurzeit mit 14 Mitarbeitern tätig sind als moderner, leistungsfähiger Schreinereibetrieb, der den stetig wachsenden und ändernden Anforderungen gerecht wird.